UX & UI GLOSSAR

Barrierefreiheit

Gestaltungsansatz, der digitale interaktive Angebote für alle Menschen, unabhängig von physischen und technischen Einschränkungen, ohne fremde Betreuung zugänglich macht. Dieser Ansatz basiert auf dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG).

Die Maßstäbe dafür wurden von der Web Accessibility Initiative (WAI), ein Arbeitskreis des World Wide Web Consortiums, festgelegt und in den internationalen geltenden Richtlinien (Web Content Accessability Guidelines) dokumentiert. Die Guideline beinhaltet die vier Grundsätze Wahrnehmbarkeit, Bedienbarkeit, Verständlichkeit und Robustheit.

Menschen mit Einschränkungen beim Sehen, Hören, Bewegen oder beim Verarbeiten von Informationen sollten keine Nachteile bei der Nutzung von digitalen Anwendungen haben. Dafür halten Entwickler und Designer sich an definierte Richtwerte, wie beispielsweise der leichten Sprache.